Andreas Hein • Steuerberater • 73770 Denkendorf

Erklärungen und Hinweise zum Datenschutz im Internet

Stand der Erklärung: 17. Oktober 2020

Druckversion als PDF

1. Datenerhebung beim Besuch des Internetauftritts www.steuerkanzlei-hein.de

Wenn Sie meinen Internetauftritt www.steuerkanzlei-hein.de aufrufen, werde ich als Anbieter des Auftritts keine personenbezogenen Daten erheben oder speichern. Auch Ihre IP-Adresse frage ich nicht ab. Statistische Analysewerkzeuge verwende ich nicht. Der Internetauftritt kommt daher ohne so genannte Cookies aus.

Obwohl ich keine Daten von den Besuchern erhebe, ist die Verbindung zu meinem Internetauftritt durch ein SSL-Zertifikat abgesichert. Dies soll verhindern, dass Ihr Internetbrowser eine Warnung anzeigt, der Internetauftritt sei unsicher.

2. Datenübermittlung bei Nutzung Ihres eigenen Internetzugangs

Zusätzlich weise ich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Nutzung des Internets erfolgt nie vollständig anonym. Beispielsweise sind IP-Adresse und Standortinformationen Ihrem Internetanbieter bekannt. Dieser kann die Informationen weiter übermitteln, z.B. an den Dienstleister, bei dem die aufgerufenen Seiten gespeichert sind. Dies ist z.B. denkbar, soweit es im gesetzlichen Rahmen zulässig oder vorgeschrieben ist, beispielsweise bei der Vorratsdatenspeicherung. Von dieser Art der Datenübermittlung erlange ich weder Kenntnis noch habe ich darauf einen Einfluss. Mein Internetauftritt wird in meinem Auftrag von der Host Europe GmbH in Köln als Dienstleister im Internet bereitgestellt. Eine Dokumentation der Maßnahmen zur Einhaltung des Datenschutzrechts liegt vor.

3. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon

Wenn Sie mich kontaktieren, werden in Abhängigkeit des verwendeten Mediums zwangsläufig auch personenbezogene Daten übermittelt (z.B. Ihre Telefonnummer, Ihr E-Mail-Adresse mit Ihrem Namen) und von mir elektronisch gespeichert, soweit dies für die Kommunikation erforderlich ist (Rechtmäßigkeit gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO). Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, kontaktieren Sie mich bitte nicht.

Zudem kann die Kommunikation per E-Mail oder Telefon Sicherheitslücken aufweisen, was unbefugten Dritten ermöglichen könnte, von den Inhalten Kenntnis zu nehmen. Für die E-Mail-Kommunikation biete ich daher Möglichkeiten der Verschlüsselung an. Kontaktieren Sie mich bitte nur, wenn Sie sich mit den damit verbundenen Risiken bewusst sind.

4. Kommunikation per E-Mail mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Für die Übermittlung einer E-Mail an mich oder meine Mitarbeiter (m/w/d) empfehle ich eine Verschlüsselung mit der S/MIME-Technologie. Mein Verschlüsselungszertifikat können Sie durch Eingabe des Vornamens und Nachnamens bei DATEV abfragen (Domain: @steuerkanzlei-hein.de).

Zertifikatsabfrage bei DATEV: www.datev.de/zertifikatsabfrage

Direktlink: www.crl.esecure.datev.de/ENCAUT/ENC/suche.php

Mit S/MIME wird der Nachrichteninhalt einer E-Mail einschließlich Anhänge für Dritte unzugänglich gemacht. Ich empfehle, auch in verschlüsselten E-Mails keine personenbezogenen Daten im Betreff anzugeben. Bitte denken Sie daran, Ihre E-Mail mit Ihrem eigenen Zertifikat digital zu signieren oder mir auf anderem Weg Ihr Verschlüsselungszertifikat zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise kann ich Ihre E-Mail in verschlüsselter Form beantworten. Die verwendeten E-Mail-Adressen von Absender und Empfänger sowie der Betreff werden immer unverschlüsselt übermittelt und sind möglicherweise für Dritte einsehbar.

Alternativ können Sie mir eine verschlüsselte E-Mail senden, indem Sie den eigentlichen Nachrichtinhalt als Anhang beifügen und den Anhang mit einem Passwort verschlüsseln. Geschützt wird dabei nur der Anhang der E-Mail. Als Dateiformate für den Anhang eignen sich PDF oder ZIP. Das gleiche gilt für alle Dokumente, die Sie der E-Mail beifügen möchten. Ich weise jedoch darauf hin, dass diese Methode Sicherheitslücken aufweisen kann, da über das Internet Werkzeuge zum Entschlüsseln solcher Passwörter verfügbar sind.

5. Unverschlüsselte Kommunikation per E-Mail

Natürlich können Sie an mich auch eine unverschlüsselte E-Mail senden, wenn Sie dies wünschen. Dies erfolgt dann auf eigenes Risiko. Sie geben damit zu erkennen, dass Sie damit einverstanden sind, dass ich Ihre E-Mail mit einer ebenfalls unverschlüsselten E-Mail beantworte.

Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, senden Sie mir bitte keine unverschlüsselte E-Mail. Im Zweifel greifen Sie bitte auf herkömmliche Kommunikationswege zurück, z.B. Papierpost. Bitte bedenken Sie aber, dass auch auf diesem Weg Ihre Nachricht in die Hände Unbefugter gelangen könnte. Die persönliche Übergabe vertraulicher Dokumente und Informationen stellt den sichersten Weg dar.

6. Transportverschlüsselung bei Kommunikation per E-Mail

Ich empfehle Ihnen, mindestens den Weg zwischen Ihrem Computer und Ihrem E-Mail-Anbieter mit einer Transportverschlüsselung per TLS/SSL abzusichern. Diese Einstellungen nehmen Sie bitte in Ihrem E-Mail-Programm vor. Der Transportweg zwischen meinem Computer und meinem E-Mail-Anbieter ist ebenfalls abgesichert.

Der Übermittlungsweg zwischen den E-Mail-Anbietern hingegen bleibt ungeschützt, wenn die E-Mail als solche unverschlüsselt ist. Die Bundessteuerberaterkammer hält die reine Transportverschlüsselung dennoch datenschutzrechtlich für ausreichend, solange die Daten den Geltungsbereich des Telekommunikationsgesetztes nicht verlassen.

Ich empfehle Ihnen daher, einen E-Mail-Anbieter zu nutzen, der in Deutschland ansässig ist. Dann unterliegt der Datenverkehr dem Fernmeldegeheimnis und Ihr E-Mail-Anbieter ist für den Schutz der übermittelten Daten mitverantwortlich.

7. Übermittlung von personenbezogenen Daten per E-Mail an Dritte, z.B. Behörden

An Dritte, z.B. an Behörden, werde ich personenbezogene Daten nur übermitteln, sofern dies zur Ausführung eines Auftrags gehört, z.B. bei der Kontaktaufnahme mit dem Finanzamt. Soweit die Behörde geeignete Schutzmechanismen anbietet, werde ich diese nutzen. Andernfalls nutze ich lediglich die Transportverschlüsselung.

E-Mails an Finanzämter werde ich beispielsweise nur mit einfacher Transportverschlüsselung (TLS/SSL) übermitteln, weil die Finanzverwaltungen der Bundesländer eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bislang immer noch ablehnen.

8. Verwendung meiner eigenen personenbezogenen Daten

Die Verwendung der im Internetauftritt www.steuerkanzlei-hein.de und anderweitig zugänglichen Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) für Werbe- und Marktforschungszwecke untersage ich ausdrücklich. Diese Art der Verwendung ist nur erlaubt, falls ich eine einzelfallbezogene Einwilligung hierfür erteilt haben sollte.

Die Kontaktaufnahme für die genannten Zwecke durch Personen, mit denen bereits eine Geschäftsbeziehung besteht, wird möglicherweise geduldet. Eine solche Duldung stellt jedoch keine Einwilligung dar.


| Login | Archiv | Bildnachweis |
| Hinweise zum Datenschutz | Hinweise zur Nutzung | Impressum |

steuerkanzlei-hein.de - Version 2.5 Oktober 2020